Koh Phangan - Strände und Sehenswürdigkeiten

Koh Phangan kann vom Festland aus von Chumphon oder Surat Thani erreicht werden. Von Bangkok aus können beide Städte mit dem Zug oder per Bus angefahren werden. Von der bekannten Khaosan Road in Bangkok lässt sich ein Service buchen der die Reisenden mit dem Van direkt zum Pier fährt um von dort aus mit dem firmeneigene Boot nach Koh Phangan überzusetzen.

Weitere zahlreiche Fährverbindungen zur Insel gibt es von Koh Tao und Koh Samui aus. Der berühmte Haad Rin Beach, an dem die Fullmoon Partys stattfinden, kann direkt vom Boput Strand auf Koh Samui aus erreicht werden, während der Rest der Insel über den Pier im Städtchen Thong Sala zu erreichen ist.Vor Ort angekommen gibt es die Auswahl zwischen Songthaews, Motorrollern und Longtailbooten, die für den weiteren Transport zu den einzelnen Stränden zuständig sind. Wer mag kann sich auch direkt bei der Ankunft einen Motorroller leihen. Die Leihgebühr beträgt zwischen 200 und 450 THB pro Tag.



Koh Phangan liegt ca. 55 Km vom Festland und ca. sieben Kilometer östlich von Koh Samui entfernt. Die Insel ist um ca. ein Drittel kleiner als Koh Samui, besitzt aber eine vergleichbare Struktur mit Sandstränden, leicht erreichbaren Korallenriffe und einem gebirgigen, bewaldeten Inneren der Insel. Koh Phangan ist trotz des steigenden Tourismus noch eine sehr idyllisch Insel mit ruhigen Stränden und naturbelassenen bergigen Wäldern. Die Straßen sind teilweise nicht gut ausgebaut und somit ist bei der Fahrt mit dem Roller Konzentration gefragt.

Koh Phangan ist etwa 168 Quadratkilometer groß und beheimatet an die 14.000 Einwohner. Das größte Dorf ist Thong Sala, wo auch gleichzeitig der größte Hafen und der Pier der Insel liegt. Die höchste Erhebung der Insel ist der Khao Ra mit 630 Metern über dem Meeresspiegel. Die Einheimischen leben vorwiegend vom Fischfang und dem Tourismus. Insgesamt bietet die Insel ein eher ruhiges Umfeld, was die schlechte Verkehrslage schnell vergessen macht. Koh Phangan besitzt ein eigenes Krankenhaus, ein Polizeirevier sowie Poststellen, Internetcafes, Einkaufsläden und alles, was man sonst noch braucht. Unterkünfte gibt es auf Koh Phangan in allen Kategorien. Vom Bambusbungalow bis zum 5-Sterne Resort ist alles vertreten.

Die Strände 

 Koh Phangan bietet eine Fülle schöner Sandstrände rings um die Insel. Touristisch am besten erschlossen sind die Strände im Nordwesten der Insel um den Salad Beach und dem Chalok Lum Beach sowie die Strände der Südspitze um den Haad Rin, Ban Thai und Ban Khai. Diese Strände liegen gegenüber dem Bhoput Strand auf Koh Samui und bieten eine wunderschöne Aussicht auf die größere Nachbarinsel. Für gewöhnlich sind die Strände mit dem unterhaltsamen Nachtleben wie der Haad Rin Beach eher im Süden angesiedelt. Im Norden ist Platz zum Entspannen und Erholen mit einer ruhigen Atmosphäre. Wer sich am Strand eine traditionelle Thai-Massage zu Gute kommen lassen will wird hier fündig.


Norden


Chalok Lum
Ganz im Norden von Phangan befindet sich der Chalok Lum Strand. Dieser erstreckt sich über 3 Kilometer und wird von zwei Bergen begrenzt. Der Strandabschnitt bietet weißen feinen Sand und sehr klares Wasser. Nicht weit vom Strand weg lassen sich einige kleine Restaurants und Bars finden, die noch mehr dem thailändischen Stil ähneln. Einst war der Strand nur von Fischern bewohnt und wurde erst vor kurzem dem Tourismus erschlossen. In diesem Abschnitt befinden sich einige Resorts wie etwa das Chaloklum Bay Resort.

Chao Phao
Etwa 10 Minuten Fahrt entfernt von der Hafenanlage von Thong Sala liegt der Chao Phao Strand. Durch seine kurvenartigen Verlauf und durch die schönen Sonnenuntergänge die von dem Abschnitt beobachtet werde können, hat der Strand unter den Reisenden eine sehr gutes Image. Für Abwechslung sorgt das nur etwa 100 Meter entfernte Korallenriff. Das exklusive Sunset Hill Resort und Spa liegt an diesem Strandabschnitt.

Haad Khuat
Auch bekannt unter dem Name "Bottle Beach". Dieser wirklich ruhige und einsame Abschnitt ist sehr beliebt bei Reisenden in der Nebensaison, da auch dann das Schwimmen hier ohne Probleme möglich ist. Der Strand ist von Bergen umgeben und es benötigt ein Boot oder einen 2 Kilometer Bergwanderung um dorthin zu gelangen. Die Unterkünfte an dem Strand gehören Thaifamilien und sind im einen einfachen Stil gehalten.

Osten

Thong Nai Pan Noi und Thong Nai Pan Yai Beach
Die Strände sind nur schwer über eine holprige schlecht ausgebaute Straße oder per Boot erreichbar. Dafür entschädigen die Zwillingsstrände mit ihrer wunderschönen Kulisse für die Strapazen der Anreise. Frühaufsteher werden mit einem beeindruckenden Sonnenaufgang belohnt. Der kürzere aber bekanntere Thong Nai Pan Noi Strand hat ein paar gemütliche Restaurants sowie eine paar schicke Bars. Am Thong Nai Pan Yai, der noch viel von dem natürlichen Ursprung beibehalten hat, befindet sich wenige, aber gut verteilte Resorts.

Süden

Haad Rin
Der Strand besteht aus zwei Abschnitten und ist wohl der bekannteste von Koh Phangan. Durch die monatlich stattfindende Full Moon Party wurde dieser Strand legendär. Leider haben die Partys etwas von ihrem einstigen Charme eingebüßt, da die ganze Veranstaltung sehr komerziell geworden ist. Zu diesem Ereignis treffen sich zum Teil mehr als 12.000 Menschen an diesem Strand um zu feiern. Ansonsten ist der Strand besonders durch die schönen Sonnenuntergänge die man von hier aus bewundern kann, bei allen Inselbesuchern sehr beliebt.

Der Strand ist lang und breit und eignet sich auch während der Ebbe zum Schwimmen. Außerdem lässt sich von hier aus auf Koh Samui schauen. Der Strand hat einen kleinen Hafen, der die Urlauber , die von Samui mit Speedbooten kommen, empfängt. Die Unterkünfte variieren von Luxusanlagen wie etwa dem Phanganburi Resort bis hin zu einfachen Bungalows in unmittelbarer Strandnähe.

Ban Tai und Ban Khai Beach
Die langen Strände bieten vor allem beim Sonnenuntergang eine beeindruckend romantische Atmosphäre. Vom kleinen Dorf Ban Tai aus können Bootstouren organisiert werden. Der Unterschied zum gut besuchten Haad Rin macht sich hier schnell bemerkbar, was den 8 Kilometer langen Sandstrand sehr beliebt macht bei Ruhesuchenden. Die Resorts liegen großzügig verteilt voneinander, dadurch kommt es zu keinen überfüllten Strandabschnitten.


Westen

Haad Salad
Haad Salad ist ein friedvoller und abgelegener Strand der feinen weißen Sand und klares Wasser bietet. Mit einem Korallenriff nur 150 Meter entfernt, ist der Platz auch ideal zum Schnorcheln. Denn Erzählungen der Einheimischen nach, war diese Bucht ein Anlegehafen für Piraten die ihre Beute hier verschanzt haben. Auch auf diesem Abschnitt sind Unterkünfte in allen Preisklassen zu erhalten.

Haad Yao
Von einigen als einer der besten Strände Thailands bezeichnet, ist der nur 1 Kilometer lange Strand ein echtes Paradise. Hier haben sich einige Luxushotels sowie einfach Bungalowanlagen gebildet die teilweise sehr schön in den Berg hinter dem Strand eingebaut wurden. Der Strand ist groß genug für jegliche Strandsportaktivitäten wie etwa Beach- Fußball und Beach- Volleyball. Für das Nachtleben stehen hier einige gute Bars zur Verfügung.

Klima & Reisezeit

Die Monate von Oktober bis Dezember bringen den meisten Regen und eine raue See. Es kann zu dieser Zeit vorkommen, dass Fährverbindungen eingestellt werden. Die Monate von Januar bis Ende Mai sind am besten zum Tauchen, Schnorcheln und Schwimmen geeignet. Aber auch von August bis September herrschen sehr gute Bedingungen, die deshalb auch in die Hochsaison der Hotels fallen.

Aktivitäten & Sehenswürdigkeiten

Neben den Stränden der Insel gibt es einen Aussichtspunkt und einige Wasserfälle zu bewundern, die man mit einem gemieteten Roller erreichen kann. Die Tagesmiete beträgt ab ca. 150 Baht aufwärts. Aber auch sonst hält Koh Phangan einiges an Aktivitäten für seine Besucher bereit.

Trekking
Die Insel bietet viele Aussichtspunkte an die man zu Fuß erreichen kann. Der höchste Punkt von Koh Phangan ist der Khao Ra mit 630 Metern. Die Trampelpfade sind nicht immer einfach zu begehen, deswegen sollten Wanderer immer festes Schuhwerk tragen.

Wasserfälle

Auf der Insel verteilt sind immer wieder Wasserfälle zu finden. Der Phaeng Wasserfall und Thaan Sadet Wasserfall sind die wohl bekanntesten auf der Insel. Zum Phaeng Wasserfall lässt sich die Strecke nur zu Fuß zurücklegen. Ein guter Zeitpunkt den Wasserfall zu besuchen ist nach einem kräftigen Schauen, da er dadurch mehr zur Geltung kommt. Auch zum Thaan Sadet Wasserfall muss eine nicht ganz einfache Strecke zurückgelegt werden. Dieser Wasserfall ist sehr beliebt bei der königlichen Familie und besonders bei Rama V der den Wasserfall mehrere Male besucht hat.



von Max Würger