Koh Tao - Strände und Tauchen

Anreisemöglichkeiten

Man kann entweder nach Koh Samui, nach Surat Thani oder nach Chumporn fliegen. Von allen drei Flughäfen kommt man dann per Fähre & Boot nach Koh Tao. Die Flüge nach Koh Samui sind zwar die komfortabelste Weise zu reisen, dafür kosten die Flüge aber auch wesentlich mehr als die Flüge nach Surat Thani oder nach Chumporn, da diese beiden Flughäfen von Billig Airlines angeflogen werden und Samui nur von Bangkok Airways, und somit etwas teurer.

Mit dem Zug
Sie können auch den Zug als Zubringer nach Koh Tao verwenden. Folgende Verbindungen sind möglich. Der Zug fährt von Bangkok nach Chumporn und ist besonders für Reisende geeignet, die etwas Zeit haben. Außerdem ist es die schönste Art um nach Chumporn zu reisen.

Express Zug Nr.85:
 Der Zug von Bangkok nach Chumporn verlässt Bangkok täglich um 19:15 Uhr und kommt ca. zwischen 3:30 und 5:00 Uhr in Chumporn an. Es besteht die Wahl zwischen 2. Klasse Aircon, Ventilatoren Schlafabteilen und normalen Sitzplätzen.

Diesel Zug: 
Dieser Zug von Bangkok nach Chumporn startet um 22:30 Uhr in Bangkok und kommt um 6:00 in Chumporn an. Es besteht die Wahl zwischen 2. Klasse Aircon Abteilen und normalen Sitzplätzen.

Mit dem Bus
Wer ein knappes Reisebudget hat, kann auch mit dem Bus nach Koh Tao fahren. Die meisten Busse in Thailand sind jedoch wesentlich komfortabler ausgestattet, als man dies aus Deutschland kennt. Die Busse starten in Bangkok wie folgt:

  • Vom Southern Bus Terminal: Klimatisierte und nicht-klimatisierte Busse fahren vom Southern Bus Terminal nach Chumporn. Die Fahrt startet täglich um 9:30 Uhr und endet um 22:00 Uhr. Die Tickets kosten zwischen 140 und 350 Baht.
  • Von der Kaosan Road: Täglich fahren Minibusse und normale Busse um 20:00 Uhr in der Kao San Road ab. Sie kommen um etwa 4:00 Uhr morgens in Chumporn an.


Die Strände

Die Ostküste der Insel bietet viele Buchten mit malerischer Kulisse, wobei die Westküste lange schöne Sandstrände besitzt.

Haad Ban Mae
Die malerische Bucht von Ban Mae Haad wird von faszinierenden Granitfelsen begrenzt. Hier liegt auch der Hauptort der Insel, sowie der Fährpier nach Koh Samui, Surat Thani und Chumphon. Im Ort selbst gibt es eine Vielzahl von Restaurants, Supermärkten, Tauchschulen, Reisebüros und eine Post.

Sairee Beach
Nördlich des Mae Haad Strandes liegt der Sairee Beach der längste und schönste Strand der Insel. Hier befinden sich neben dem Coral Grand Resort auch viele kleinere Anlagen die zumeist Budget Unterkünfte für Backpacker anbieten. Einige dieser Resorts verfügen aber inzwischen über neue gut ausgestattete Bungalows. Entlang des Strandes gibt es eine Vielzahl kleiner Restaurants welche neben thailändischen Spezialitäten allabendlich auch frisches Sea Food BBQ anbieten.

Jansom Bay
Südliche von Baan Mae Haad ist die Jansom Bucht in ca.5 Minuten zu Fuß zu erreichen. In dieser wohl malerischsten Bucht der Insel liegt versteckt die Charm Churee Villa. Für 100 Baht Eintritt kann allerdings jedermann in der Bucht schwimmen und schnorcheln sowie die anderen Einrichtungen, Strandbar und Liegestühle des Resorts nutzen.

Chalok Beach
Der Chalok Beach liegt im Süden der Insel. Die tiefe, von Felsen begrenzte Bucht wirkt bei hohem Wasserstand sehr schön. Bei Ebbe ragen jedoch die Korallen aus dem Wasser und man kann nur eingeschränkt Baden.

Klima & Reisezeit

Die Monate Oktober bis Dezember bringen den meisten Regen und eine raue See. Es kann zu dieser Zeit vorkommen, dass Fährverbindungen eingestellt werden. Wie im gestammten Golf sind die Monate der heißen Jahreszeit von März bis Ende Mai am besten zum Tauchen, Schnorcheln und Baden und Wassersport geeignet. Jedoch hat die Insel wie viele andere im Archipel eine zweite Hochsaison die von Juli bis August geht neben der von Dezember bis März. Die Hochsaison lässt sich mit dem sehr guten Wetter, Tauch-und Badebedingungen erklären.

Aktivitäten & Sehenswürdigkeiten

Die Insel Koh Tao ist neben den Similan Islands ein weltbekanntes Tauchgebiet und empfängt dadurch Taucher aus allen Teilen der Welt. Andere Freizeitaktivitäten wie Segeltouren, Felsen- und Klippenklettern, Wake Boarding und Paintball sind auf der Insel ebenfalls zu finden. Jüngere Urlauber besuchen auch gerne die unweit gelegene Insel Koh Phangan, um dort die monatliche Full Moon Party zu besuchen.


Tauchen
Die kleine Nachbarinsel Koh Nanguyan
Die Insel ist vor allem durch die Unterwasserwelt sehr bekannt. Anfänglich besuchten die Menschen Koh Tao nur zum Tauchen. Mit der Zeit erst gewannen die Strände an Bedeutung. Die vielen Tauschulen der Insel bieten viele verschiedene Angebote, darunter auch anfängerfreundliche Kurse. Die fast nicht vorhandene Unterwasserströmung ist ideal um das Tauchen gefahrlos zu erlernen.

Die Anfängerkurse mit Einführung im Swimmingpool bis hin zum Abtauchen auf See beginnen bei etwa 10.000 THB. Ein PADI Tauchzertifikat wird bei Beendigung des Kurses ausgehändigt. Die Sichtweite kann 30 Meter überschreiten wobei die durchschnittliche Sichtweite bei etwa 15 Metern liegt. Zu sehen gibt es unter anderem Barrakudas, Riff Haie, Schildkröten und natürlich jede Menge Hart- und Weichkorallen. Die Gewässer sind fast das ganze Jahr zum Tauchen geeignet, mit Ausnahme von Oktober und November, wo das Wasser aufgewühlt ist und somit die Sichtweite fällt.

Schnorcheln
Ein sehr guter Platz zum Schnorcheln ist direkt vor der Shark Bay. Die Sichtweite ist gut und es gibt eine Menge zu entdecken. Neben der Shark Bay gibt es noch Koh Nang Yuan, Freedom Beach, Laem Thian, Mango Bay, Hin Wong Bay und Tanote Bay die sich als gute Schnorchelplätze herausgestellt haben. Die Küstenabschnitte können meist mit dem Motorrad oder dem Boot erreicht werden. Küsten wie etwa die Mango Bay sind nur schlecht mit dem Motorrad zu erreichen da die die Strecke in einem schlechten Zustand ist. Hier müssen nochmal einige Meter gelaufen werden.

Wandern
Die kleine Insel lässt sich gut in eine halbtags Wanderung erkunden. Der John Suwan Bergaussichtspunk liegt im Süden der Insel und zwei weitere Aussichtspunkte sind zentral gelegen. Der Fraggle Rock befindet sich weiter im Norden der Insel. Wer noch mehr Abwechslung braucht der hat die Gelegenheit sich für Segeltouren, Felsen- und Klippenklettern, Wake Boarding und Paintball anzumelden.


von Max Würger